Workplace of the Future – Internal Audit is changing

– Gestaltung eines optimalen Arbeitsumfeldes und Infrastruktur in der Internen Revision –

Zielsetzung:

Ändert sich die Arbeitswelt, muss sich auch der Arbeitsplatz im Einklang mit dem Arbeitsprozessfluss ändern. Der Revisionsarbeitsplatz der Zukunft ist digital und vernetzt. Dabei sind die Ansprüche in der Revisionspraxis bereits hoch. Denn die Digitalisierung ermöglicht und fordert zugleich von den Internen Revisionen Arbeitsplätze mit maximalen Kommunikations- und Zugriffsmöglichkeiten auf Wissen und Daten ohne Restriktionen. Das Arbeitsumfeld soll flexible Raumkonzepte enthalten, um die verschiedenen Phasen der Revisionsprüfung ideal zu unterstützen.

Hierbei spielen Medien wie Augmented Reality, u.a. Microsoft Hololens, multimediale Präsentationsschichten in Form von Live Dashboards und Sprachassistentin für Datenanalysen eine wichtige Rolle. Arbeitsstandorte und Arbeitszeiten werden flexibilisiert, um möglichst optimales Umfeld auch unter Work-Live-Gesichtspunkten zu schaffen.

In diesem Transformations-Workshop zeigen wir unterschiedliche Best-Practices, die bereits in der Arbeitswelt existieren sowie Ergebnisse aus unterschiedlichen Audit Innovation Workshops mit Internen Revisionen aus Europa. Damit Sie vorausschauend Ihre Mitarbeiter sowie Ihre Infrastruktur erfolgreich entwickeln können, stellen wir Ihnen als Audit Research Center, Impulsgeber einerseits erfolgreiche Gestaltungsmöglichkeiten vor. Andererseits kombinieren wir diesen methodischen Input mit einem Design-Thinking Prozess, um mit der Workshop Gruppe neue innovative und individuelle Entwicklungskonzepte für Ihre Interne Revision zu erarbeiten.

Design Thinking ist ein strukturierter Prozess, um Innovationen zu entwickeln und Probleme zu lösen. Die Herangehensweise wurde ursprünglich an der Stanford University entwickelt und ist für zahlreiche Unternehmen heute die Grundlage zur Erarbeitung von Innovationskonzepten sowie neuen Dienstleistungen, Produkten oder Geschäftsfeldern.

Im Design Thinking Workshop für Interne Revision arbeiten wir mit Ihnen als Teilnehmer interdisziplinär und damit branchenübergreifend. Zu Beginn definieren wir mit Ihnen an unterschiedlichen Leitfragestellungen die sogenannte Herausforderung bzw. im Design Thinking Ansatz “Challenge” genannt.

Als Teilnehmer lernen Sie Methoden kennen, um selbst sowie mit Ihren Revisionsteams innovativer an herausfordernden Themenstellungen zu arbeiten. Die hier gewählten Design Thinking Methoden fokussieren wir auf die Themenstellung „Revisionsarbeitsplatz der Zukunft“. Hiermit fördern wir auch die Entwicklung von Lösungsansätzen out-of-the-box. Insgesamt gilt es bei der Entwicklung von innovativen Lösungen die Balance zwischen den drei Kernfaktoren zu halten: 1) Unbewusster Bedarf, 2) Machbarkeit und 3) Wirtschaftlichkeit. Der Workshop setzt sich zusammen aus den Phasen des Design Thinking Prozesses.

Inhaltliche Bausteine:

  • Umfeldanalyse, Revisionsentwicklungen, Technologie und Unternehmenswachstumsmodell
  • Der Workshop Rahmen wird begleitet durch einen Design Thinking Prozess:
    4 Steps: Discover | Design | Prototyping | Innovation
  • Die Interne Revision im Prozessfluss
  • Neue Arbeitstechnologien erleben, Microsoft Hololens Augmented Reality
  • Best-Practices und die wichtigsten nutzbaren Ergebnisse aus Research Workplace of the Future:
    • Internal Audit Service Portfolio
    • Infrastruktur & Workplace Internal Audit
    • Prozessarchitektur Internal Audit
    • Mitarbeiter, Human Ressources Fähigkeitsprofile
  • Bedarfstrukturanalyse mit Hilfe von Design Thinking Templates
  • Ideengestaltung und Bewertung, Prototyping, Integration und Maßnahmenplan
  • Ergebnisse für eine Weg-Ziel-Strategie
  • Arbeitsplatz: Transformation im digitalen Zeitalter und Road Map zur Umsetzung

Management Trainer

ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Dr. Dominik Förschler

Dr. Dominik Foerschler
PhD, M.A. Banking & Finance, CIA, CRMA, Quality Assessor

Erfahrung ist unersetzbar. Mehr als 2100 Trainings- und Beratungstage in Zusammenarbeit mit mehr als 190 Unternehmen zeichnen den erfolgreichen Weg von Dr. Dominik Förschler aus. Darunter zahlreiche börsennotierte Unternehmen, supranationale Institutionen wie Zentralbanken, Kreditinstitute sowie zugleich namhafte Sparkassen und erfolgreiche Unternehmensrevisionen aus Industrie und Handel. Das Audit Research Center konzentriert sich unter seiner Leitung auf die Themen, die als Hebel einen wesentlichen Einfluss auf die Leistung Ihrer Revision haben. Dabei ist der Anspruch die Leistungsfähigkeit der unterstützten Revisionen nachhaltig zu verbessern.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute für Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.


Since heading the Audit Research Center | ARC Institute, responsible for three operational audit and risk advisory teams, Dominik Foerschler developed a new product portfolio strategy based on his Integrated Audit Risk Centric Approach® and a comprehensive CMMi audit approach.

After joining the business school initially as executive assistant to the president, Dominik Foerschler subsequently built up the “Governance & Audit” section, consisting of the four main pillars: Internal & External Audit, Banking Supervision, Corporate Governance and Fraud Investigation. He established the “Audit Challenge” leadership conference series as an audit methodology conference for the three German-speaking countries Germany, Austria and Switzerland.

Previously, Dominik Foerschler launched his career in the financial services sector as a member of Deutsche Bank Group AG’s corporate center talent group. There, he worked in several business areas worldwide [Retail Banking, Asset Management, Corporate Investment Banking, a subsequent cooperation project with Canadian Imperial Bank of Commerce (CIBC), Bond Trading TSE Toronto, Management Information system CIBC Ontario, CBOT Chicago, Deutsche Bank AG, Inhouse Consulting Europe]. In conjunction with a restructuring of the global internal audit function, he joined the corporate center group audit team. After being part of the reorganization team for the IAA, he was a senior audit team leader and project methodology leader in the chief of staff’s group audit team.

Key skills include

  • Audit Executive Coaching
  • Executive Training for Board Members
  • Integrated Audit Risk Centric Approach® (IARCA) [originator]
  • HiANCA – Brain Research Audit Methodology®
  • Senior Expert for European Banking Regulation
  • Systemic Coaching Expert

Language Skills

  • German native speaker
  • English business fluent
  • Spanish business fluent
  • French very good
  • Russian good

Further Roles & Responsibilities

  • Chairman of the Audit Challenge Conference Board
  • Executive Facilitator of the Audit Excellence Group
  • Chairman of the Audit Innovation Award Jury
  • Executive Facilitator of the Audit Excellence Group
  • Chief Editor till 2015 of double blind journal >Audit, Risk, Compliance<, Bankverlag Köln
  • Publisher of the book series “Internal Audit Strategy”
  • Vice President of the German Association of Business Economists

Jetzt anmelden

…  zum Vorzugspreis in Verbindung mit Ihrer Buchung der Fachkonferenztage der Audit Challenge 2020

990,00 290,00

Übersicht

Termine

09. Dezember 2020
09:00 bis 17:00 Uhr

(Online-Seminar)

Dauer

1 Tag [8 CPE ~ IIA Standards]

Teilnahmebedingungen & Preis

Das Training kostet insgesamt 290,- Euro zzgl. gesetzlicher USt. gemäß Vorzugskonditionen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Jetzt anmelden

…  zum Vorzugspreis in Verbindung mit Ihrer Buchung der Fachkonferenztage der Audit Challenge 2020

990,00 290,00